Gems-E: Der Bauern-Tesla

Geschätzte Lesezeit: Etwa 2 Minuten (312 Worte)

Der Opel Olympia Rekord wurde früher als „Bauern-Buick“, gehänselt. Hans, der Bauer, nahm’s gelassen. Denn: mondän barocker Chromschwulst ist doch kein Mehrwert für den Kartoffelsack-Transport. Oder?! Und ebensowenig wie ein urbaner Herrenfahrer seinen Amischlitten ohne Angstzustände über rauhe Feldwege fährt, würde Hans, der Bio-Viehhändler, auch nicht mit seinem Tesla zum Püüre-Zmorge auf der Alp aufkreuzen. Die sauteure Öko-Limousine mit den untenliegenden Lithium-Batterien würde am Ende, geritzt durch eine hervorragende Felsspitze, in Flammen aufgehen und seine ganzen Aktiengewinne der letzten Jahre verbraten. Mit einer besorgniserregenden „burn-rate“, so wie Musk das auch macht.

Solar? Alpin? Mobil? Das kann nicht Mal Tesla. Deshalb springt in diese Nutzungslücke behende und agil die Gems-E. Auf Knopdruck mit 4-Rad-Antrieb und Sperrdifferenzial, so richtig geländetauglich und schnell wie ein Quad, nur ganz leise. Gian und Giachen, die Bündner Steinböcke, sind hingerissen.

Womit wir wieder beim Thema wären: Der LeiseMelk und die Gems-E haben sich letzthin kennengelernt, und fanden einander ganz schön anziehend. Jetzt sperren wir die zwei Mal in den Heuschopf und sehen, was dabei herauskommt.

P.S. Übrigens: Wenn ihr die Gems-E lächerlich findet, dann muss ich Euch leider mitteilen, dass in Wahrheit der Tesla das Objekt für Beckenrandschwimmer schlechthin ist. Glaubt ihr nicht? Auszug aus der Tesla Website: „Der aus der Medizinaltechnik bekannte HEPA-Filter entfernt zuverlässig Pollen, Keime, Viren und Schadstoffe bevor sie in die Kabine eindringen“ Hans fragt sich da, am Kopf kratzend: Wer will denn schon in einem mobilen Operationsaal durch die Welt gondeln? Klimatisiert, filtriert, gefedert, und auf einem höheren moralischen Niveau? Das ganze Leben schön draussen lassen? Was immer in diesem Heuschopf passiert. So was wie ein lustloses Gefährt für urbane Laktoseallergiker wird daraus nie entstehen. Gems-E ist und bleibt ungefiltert und LeiseMelk liebt frische Alpenvollmilch. Je roher, desto besser.